Sorry, lieber BVB,

es tut mir wirklich leid, dass ihr schon wieder ein Spiel in der Champions League verloren habt. Vor allem tut es mir leid, weil ich daran scheinbar nicht ganz unschuldig bin. Scheinbar bringe ich Unglück.

Schon beim Spiel gegen Olympique Marseille habe ich einen der drei Gegentreffer, die ihr hinnehmen musstet, mit verschuldet, denn genau in dem Moment, in dem ich es wagte, mir einen Teil des Spiels anzuschauen, köpfte Mats Hummels den Ball Loïc Remy genau vor die Füße und der nahm die Einladung zum Tor natürlich gerne an. Mein Gesichtsausdruck entsprach dann auch genau dem Mats Hummels.

Und gestern passierte es schon wieder. Einschalten, Freistoß Olympiakos, Tor, 3:1. Mist. Es tut mir wirklich leid und ich werde versuchen, eure verbleibenden Gruppenspiele nur noch im Ticker zu verfolgen, in dem ich euch nicht so gefährlich nahe kommen kann. Vielleicht gewinnt ihr ja dann auch noch einmal. Oder zwei Mal.

Mit besten Grüßen
B.

PS: Aber bitte, strengt euch beim nächsten Mal trotzdem mal ein bisschen an. Ihr könnt ja nicht mir allein die Schuld in die Schuhe schieben.