Links vom 26.06.2012

  • Trainer Baade » Ein Abend im Stadion zu Lemberg – trainer baade und das dänemark-spiel, live.

    Meckern könne man allerdings über jene Pre-Game-Show, bei der ein englischsprachiger, ein dänisch- und ein deutschsprachiger Animateur sich etwa 90 Minuten lang vor dem Spiel alle Mühe gaben, den letzten Rest an Hirnschmalz aus den Fanhirnen zu entfernen. Ihre Bemühungen, Dezibelwettbewerbe und La-Olá-Wettbewerbe durchzuführen, verliefen dann auch mehrheitlich im akustischen Sand, weshalb es von dieser Form der Bespaßung auch keine Bilder zu sehen gibt.

  • Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Wie der Steuerzahler an der Wall Street beschissen wird …

    Da kommt bei den Summen, die der Markt von Anleihen an Städte und Gemeinden ausmacht, schnell viel Geld zusammen, um das die Städte und der Steuerzahler beschissen wurden. Chase Manhattan musste 75 Millionen Dollar Schadensersatz an Jefferson County bezahlen, das sich 3 Milliarden Dollar für ein neues Abwassersystem/Kläranlage geliehen hat. Im Fall der UBS allein ging es um Anleihen im Gesamtwert von 16 Milliarden Dollar. Davon die 2,5% genommen, die bei Chase veranschlagt wurden, würde 400 Millionen Dollar Schaden ergeben.

  • Der Umblätterer » Fußball-Feuilleton (Teil 6): Demokrit sucht eine Lücke – die guten alten monty pythons.

    Die deutschen Denker sind außer sich, bedrängen Konfuzius und fechten den Treffer an: »Hegel argumentiert ontologisch, dass die Wirklichkeit a priori nur ein Nebenumstand non-naturalistischer Ethiken ist, Kant protestiert mittels des kategorischen Imperativs, das Tor existiere nur in der Imagination, und Marx behauptet, es war Abseits.