Links vom 17. August 2012, Teil 2

  • das internet geht nicht mehr weg – wirres net

    und das ist auch gut so.

  • Interview mit Bernhard Peters | Spielverlagerung

    Hockey ist ein bisschen zu schnell und Fußball zu langsam. Hockey macht zu viele Änderungen. Der Videobeweis ist gut, aber ich habe bei Olympia manchmal gedacht, das dauert etwas zu lange. Da warten immer alle Zuschauer, das müsste spätestens nach 20 Sekunden entschieden sein. Man könnte einen Videobeweis im Fußball einführen, aber nur bei wichtigen Situationen wie Elfmetern. Aber das werden wir eher nicht mehr erleben…

    videobeweis im fußball? mmhh. angesichts der tatsache, dass ich als zuschauer inzwischen wirklich jede aktion auf dem spielfeld in super-duper-hyper-slow-motion und hd-auflösung beobachten kann, erscheint das starre beharren, ausschließlich tatsachenentscheidungen gelten zu lassen (was ja doch nicht unbedingt stimmt, wenn es z. b. um sperren nach roten karten geht etc.), ein wenig – nun ja – rückschrittlich. unter einschränkungen wie z. b. 1 videobeweis pro team pro halbzeit wäre das für mich durchaus sinnvoll.

  • Die wunderbare Welt der Wirtschaft!: Subventionen für Dachflächenbesitzer …

    Denn umgelegt werden die Kosten bekanntlich auf die Stromrechnung. Und die zahlt ja nun wirklich jeder. Es ist nicht so, dass wie bei der Einkommensteuer ein spürbarer Anteil der Bevölkerung gar nichts zahlen muss. Es zahlen alle. Bis runter auf Hartz IV Einkommensniveau. Dummerweise zahlen auf der anderen Seite energieintensive Unternehmen nichts. Das hätte ja Arbeitsplätze gekostet, so das Argument. Als wenn 185 Euro weniger in den Portmonees einer Durchschnittsfamilie nicht auch weniger Nachfrage und damit weniger Arbeitsplätze nach sich ziehen würde …

  • My PS3 is Actively Trying to Keep Me from Playing Games | VentureBeat

    The game is installed, title screen comes up.. Hit start new game just to test the waters… Continue save game with good karma… We have cutscene! I feel like we just landed a rover on Mars.

  • Scripting News: The web is socialist, but it’s not a family

    I strongly believe if you try to turn a community of bloggers into a property, someday you’ll wake up to the realization that you bought a bag of air. There’s nothing inside the walls that’s worth anything, from a dollar standpoint. What happens then dear blogger? Do you think anyone is going to subsidize the hosting? You will be on your own that day.