Auswärtsspiel | 19.10.2012

Google meint es natürlich nicht böse, das alles gehört zum Erlebnis „Suchmaschine“. (via)

Frauen, Männer, Kinder, Politik. Natürlich sind Frauen keine Weicheier und Kinder muss man nicht in die Welt setzen, um eine Nation zu retten, doch sollte ein Land nicht jedem die Möglichkeit geben – im Sinne von Voraussetzungen schaffen – sein Leben so führen zu können, wie er es für richtig hält?

Blogs und Onlinemagazine lesen, Blog schreiben, Fernsehserien und Filme gucken und ab und an NidoGeo Epoche oder eine Zeitung lesen, haben Bücher in meiner Prioritätenliste nach hinten fallen lassen. Auch fehlt mir für Bücher die Muße, eine lange zusammenhängende Geschichte mag ich nicht kurz vor dem Schlafen für ein paar Seiten lesen.

Geht mir ähnlich. Alternative zu Büchern? Ein prall gefüllter Feedreader, Pinboard, Quote.fm und ein mit Hörbüchern prall gefüllter ipod, was will man eigentlich mehr?

Ohne Schulden kein Kapitalismus, kein Wohlstand, keine Armut etc. pp. Schulden sind notwendig, soweit so gut, die Frage sollte dann wohl eher sein: Wie viel Wohlstand hätten Sie denn gern?

Messi, Messi, Messi.