2013

Lieblingsbild des Jahres

Schnappschuss aus der Hüfte. Weil es so schön war. Und kalt.

Grundsätzlich funktionierte ebenso auch dieses Jahr – aus der Hüfte geschossen – das nicht nur aus Familie und Arbeit bestand, sondern auch aus Neu- und Wiederentdeckungen. Besonders erwähnenswert dabei:

Insert Moin, Collinas Erben und Flatterball

Die Podcasts, die jeden noch so feuchten Spaziergang mit dem Hund oder jede noch so lange Fahrt mit den als besonders zuverlässig geltenden öffentlichen Verkehrsmitteln der Hauptstadt, erträglich, wenn nicht sogar zum Erlebnis machen.

Dank Kindle wieder Bücher gelesen. Dazu so viel im Internet gelesen, als bestünde die Gefahr, jemand käme morgen und schaltete es ab. Passender Leitsatz:

Ohne wirres.net kein Lesestoff!

Ansonsten: Ein Jahr ohne besondere persönliche Vorkommnisse, kein besonderer Jahrgang.

Frohes Fest und guten Rutsch, bis demnächst.