Fragen, die sich keiner stellt: unterlastet

tl;dr: Das Gegenteil von Überlastung ist Überlastung, weil permanente Unterforderung irgendwann zur Belastung wird.

überlastet – Bedeutung laut Duden: von zu vielen Pflichten oder Aufgaben belastet.

Was ist aber, wenn man nicht überlastet, nicht ausgelastet ist? In welcher Form auch immer. Ist man dann unterlastet?

Das Wort unterlastet scheint in der deutschen Sprache nicht vorzukommen, es ist nicht im Duden zu finden, den Googlesuchfight gewinnt überlastet mit über 500.000 Treffern vs. rund 13.000 Treffern für unterlastet.

In der täglichen Umgangssprache spricht man auch gar nicht von Unterlastung, sondern beschreibt das Gegenteil von Überlastung meist als nicht ausgelastet sein.

Warum kann man aber – rein sprachlich – nicht unterlastet sein? Weil das Gegenteil zu vieler Pflichten oder Aufgaben zu wenige Pflichten oder Aufgaben sind, ein Zustand, der – aus eigener Erfahrung – am Ende auch zu einer Belastung werden kann. Und damit auch zu einer Überlastung.