War was? – XX

Ganze zwei Bücher am Stück gelesen, das nennt man wohl Urlaub. „Der Bastard von Tolosa“ und „Das letzte Königreich„, die – um es kurz zu machen – beide hinreichend spannend und unterhaltsam sind, um auch zuende gelesen zu werden. „Die florentinische Prinzessin“ dagegen fristet ihr papierloses Dasein nun angerissen auf dem Kindle und wird dort weiter ungelesen der Dinge harren müssen, wer „Katharina von Medici“ schon gelesen hat, wird sich für den schnellen und recht emotionslosen Galopp durch das Leben der florentinischen Prinzessin nicht mehr erwärmen können.

#

Für Rules! braucht man einen Spickzettel, alles andere ist gelogen!

#

Meine Weltherrschaft stelle ich mir wie folgt vor: Morgens, halb acht oder so, aus dem Bett kriechen, die schweißnassen Schlafklamotten abwerfen, Kaffee brühen, zwei Stunden im Newsreader lesen, Morgentoilette, eine Runde durch den Garten, acht Stunden lang super Videospiele spielen, eine Runde durch den Garten, den Sonnenuntergang zerreden, ins Bett fallen, süß träumen. Was den zukünftigen Weltbeherrscher vom Herrschen abhält? Das Leben. Gibt schlimmeres.

#

Oh mein Gott, Particle Clicker! (via kottke.org)