War was? – 23.06.2015

Durch Sachsen geradelt, irgendwo zwischen Dresden, Freiberg, Chemnitz oder so. Mit dem Mountainbike durch Bäche geheizt, dass es nur so spritzte, durch Mischwälder gegurkt, dass der Rahmen des Rades nur so ächzte, die Luft war kühl und die Blätter auf den Wegen raschelten so schön unter den Rädern. Keine Menschenseele, nur ich und drei Hunde. Wait, what? Drei komische Hunde und sonst niemand? Aufgewacht.

#

please remove all cats from inside your wings before takeoff

(kottke.org)

#

game of youthism

bei game of thrones herrscht die gleiche bekloppte logik wie im restlichen hollywood: frauen über 30 gelten offensichtlich in der filmlogik als unfickbar.

Komische Logik, da. Bei den Produzenten. Ohnehin bin ich recht unzufrieden mit Game of Thrones, obwohl ich noch nicht einmal die 3. Staffel bis zur letzten Episode gesehen habe. Allerdings bin ich auch total verspoilert, nachdem ich vor rund zwei Jahren in einer Ochsentour sämtliche Hörbücher zum „Lied von Eis und Feuer“ durchgehört, also quasi drei Monate in dieser Welt aus Blut, Tod und Vergewaltigung gelebt habe. So viel Gänsehautmomente hat mir Game of Thrones bis jetzt allerdings noch nicht verschaffen können. Im Grunde gar keinen. Eher noch mehr Ekel.

#

Wieder ein halbes Jahr für Uberspace bezahlt. Ich bereue nichts.

#

Wie sieht ziviler Ungehorsam gegen die Vorratsdatenspeicherung eigentlich aus?  Jegliche Vermeidung von Daten? Dann müsste ich mein superteures Smartphone einmotten und nie wieder einschalten und dafür wieder einen Walkman zum Hören von Musik verwenden, mit Kassetten womöglich, eine stinknormale Kamera mit mir rumschleppen, auf sämtliche angewöhnte Kommunikation mit Freunden verzichten bzw. sie alle davon überzeugen, dass alles, alles, alles verschlüsselt gehört? Soll ich meinem Arbeitgeber erklären, dass ich nicht mehr für ihn arbeiten kann, solange ich dafür eine wie auch immer geartete Hardware mit Internetzugang verwenden muss?

Man muss es natürlich nicht gleich übertreiben und in den Wald ziehen, aber ist es zivilier Ungehorsam, auf verschlüsselte Kommunikation zu setzen? Oder sollte das nicht zum digitalen Selbstverständnis gehören, wenn es um private Daten geht? Soll ich keine Steuern mehr zahlen, damit ein Staat aufhört, meine Daten zu speichern? Fragen über Fragen.

Und was sagen eigentlich die Piraten dazu?