War was? – 31.08.2015

So sind sie. Die Menschen geben sich gerne einfache Antworten. Sie geben sich Scheißantworten. Die die Dinge vereinfachen. Greifbar machen. Runterbrechen. Weil Menschen das tun. Immer schon. Und es kommen immer neue nach.

kiezneurotiker

Ich rede mit Leuten und fühle mich immer unwohler.

Jeder haut auf Flüchtlinge ein, weil scheinbar niemand Ahnung hat. Alles Halbwissen, Hörensagen, Geschichten, irgendwo gehört und Versatzstücke zusammengereimt, aber bitte auch so, dass es zur eigenen Meinung passt. Es wird von Massen gesprochen und Beweis dafür sind Flüchtlingsheime, die um einen herum aus dem Boden gestampft werden, wieso so viele, wieso hier, warum nicht woanders, die ganze Kriminalität, was wollen die überhaupt hier, sämtliche über Jahre entwickelten Vorurteile werden ausgekübelt und über Menschen geschüttet, die niemand persönlich kennt, nicht kennenlernen will, nur weg haben. Menschen, die ihre eigene Heimat verlassen haben, um woanders glücklicher zu werden. Aus welchen Gründen auch immer.

Ich habe mich seit Jahren kaum noch für Politik interessiert, weil Politiker sich offensichtlich nicht für mich interessiert haben. Womöglich rächt sich das jetzt, dann hätte ich das alles vielleicht kommen sehen und stünde nicht da, in meiner Hilflosigkeit, ganz naiv mit Kant’schen Imperativ in der Hand und diesem Grummeln im Magen, weil alle es sich so wunderbar einfach machen.