War was? – 02.10.2015

Fritz-Box ist, wenn dein Smartphone dir sagt, dass dein Festnetz-Telefon klingelt. Sie kennen doch noch diese Festnetz-Telefonie, oder? Aber rufen Sie mich bloß nicht an, ich schreibe lieber.

#

„Guten Tag, darf ich bei Ihnen einen Minecraft-PE-Server für bis zu zehn Personen hosten? Das wäre wirklich nett.“

#

Es ist nicht immer alles so schlecht, wie es sich anfühlt.

#

Wie können Sie ein Leben ohne Passwortmanager führen?

#

Der beste Podcast, den ich jemals gehört habe: Wrint – Sven Menckes Kopfsache.

#

Ich sollte mich öfter physiotherapieren lassen. Wie angenehm schmerzhaft so eine Massage sein kann. Hui.

#

Was, wenn ich nur noch in Tweet-Länge bloggen kann? Sollte ich dann lieber twittern?

2 Gedanken zu „War was? – 02.10.2015“

  1. Meine Passwörter folgen einer Struktur, ich muss mir also nur die merken. Schwierig ist es bei Seiten, die besonders obskure Anforderungen an Passwörter stellen. Bei denen bemühe ich mich gar nicht erst sondern klicke sofort auf „Passwort vergessen“, um mir ein Neues zuschicken zu lassen. Ich hoffe sehr, das wird maschinell erledigt.

    1. Im Prinzip habe ich auch eine feste Struktur. Ich kenne also prinzipiell fast alle Passwörter, bis auf die abwegig-komplizierten, die ich oft auch nicht einfach erneuern kann (proprietäre Bürosoftware zum Beispiel, wer will schon täglich den Support anrufen). Dafür brauche ich zwingend einen Passwortmanager.

      Natürlich ist es auch einfach so, dass ich so schreibfaul wie möglich bin.

Kommentare sind geschlossen.