5×5 km teamstaffel

teilgenommen.

es war heiß, es war voll, es war staubig und es hat spaß gemacht. was auch nicht weiter verwundert, denn laufen ist eines der wenigen dinge, die mich jederzeit bei laune halten können.

gut, der zirkus drumherum. nun ja. ich mag keine menschenansammlungen. und das war auch schon vor diversen terrordingens so. ich bin eben gerne alleine. dann staubt es auch nicht so, wie gestern im tiergarten. auch diese menschen, die lossprinten, als gebe es kein morgen, um nach fünfhundert metern festzustellen, dass es um fitness ihre auch nicht so rosig steht. und dann überholt man sie festen schrittes, während sie keuchen und prusten.

so ist sie, die arroganz der fitten.

allerdings: die trommler waren schon nett. haben mich zum lächeln gebracht.

und ein bierproduzent sponsorierte alkoholfreies bier. um die eingestaubte kehle wieder frei von schmutz spülen zu können. nett.

menschen kennengelernt. freundliche, nette, zumeist. das ist doch auch mal was.