Lyne

lyne.jpg

LYNE is a minimalist puzzle game that will knot your brain as it calms your soul

Dschungelcamp. Dschungelcamp.Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Larissa oder Melanie oder Jochen, aber ganz bestimmt nicht Winfried. Larissa oder Melanie oder Jochen, aber ganz bestimmt nicht Winfried. Larissa oder Melanie oder Jochen, aber ganz bestimmt nicht Winfried. Larissa oder Melanie oder Jochen, aber ganz bestimmt nicht Winfried. Larissa oder Melanie oder Jochen, aber ganz bestimmt nicht Winfried. Dschungelcamp. Dschungelcamp.Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Dschungelcamp. Und die ganze Zeit liegst du auf der Couch, spielst Lyne und bekommst nichts mehr mit.

 

 

„A mysterious wanderer arrives“

A Dark Room

adarkroom

builder puts up a hut, out in the forest. says word will get around.

Und du denkst, monatelang als Drachenblut durch die Gegend zu heizen, ein paar Bösewichte zu vermöbeln, Drachenseelen einzusammeln, aus getrockneten Kräutern schlimme Tränke zu brauen oder aus seltenen Erzen unbesiegbare Waffen zu schmieden, sei das Nonplusultra deiner eigenen Spielerseele und dann kommt etwas daher, in dem du auf den ersten Blick viel mehr siehst als bombastische Grafik, unendlich weite Spielwelt und niemals endende Geschichten, eine weitere Sucht in deinem Sammelsurium der Unvernunft. Ich muss weg, ich brauch mehr Leder.

[Danke, Superlevel, danke.]

 

Settop-XBox One

(via)

Keine Ahnung. Ich wünschte mir nichts, weswegen auch die Enttäuschung in Richtung null tendiert. Mir reicht dir vorhandene XBox 360 vollkommen aus, von deren Trilliarden verfügbarer Spiele ich gerade mal drei gespielt habe. Eine Umwandlung der XBox 360 in eine Art Indy-Box, mit Spielen kleiner Entwickler, die endlich auch mal Mods nachladen können, statt ausschließlich DLC, dafür würde ich sogar noch einmal zahlen. Die XBox One kommt mir vielleicht in fünf Jahren ins Haus, als Slimversion natürlich, nicht als Hifi-Turm.

Kleine Leute in Aspik

pixel people

Ganz langsam geht es los, der Bürgermeister hält eine Ansprache, begrüßt den ersten Bürger, der sein kleines, beschauliches Häuschen beziehen darf, aus dem später Reihenhäuser werden, Hochhäuser, Wolkenkratzer, vielleicht sogar Raumschiffe, die über der Stadt schweben und deswegen kein wertvolles Land mehr besetzen, die ersten Steuern werden eingetrieben und reinvestiert, denn ohne eingetriebene Steuern kann man kein Land kaufen und kein Land kaufen zu können, macht vor allem den Bürgermeister wahnsinnig („All buildings are idle!“ ist das neue „Ohne Moos nix los!“) und dann schreit er dich an, womöglich schickt er seinen Sheriff vorbei („Mayor + Mayor = Sheriff“) der, niedlich wie so ein kleiner Bit-Kumpel nun mal ist, sanft für Law & Order sorgt. Dass die Bäume dir Geld bringen, erscheint dir anfänglich ein wenig unsinnig, machen die echten, die in deinem Garten stehen, doch eher Arbeit, als dass sie dir dabei helfen, Land zu kaufen und Land zu kaufen und Land zu kaufen und Land zu kaufen, aber sie helfen dir dabei, Geld zu verdienen, damit du Land kaufen kannst und Land kaufen und Land kaufen und Land kaufen.

Pixel People

Macht Arbeit und hält vom Leben ab. Na und?

 

Gold! Gold! Gold!

Nur ein Minütchen. Eine Sekunde vielleicht. Eine Minute haben wir doch noch, oder? Oder ein Sekündchen? Vielleicht auch ein halbe Stunde? Klar, eine halbe Stunde wird reichen. Nur noch dieses Quest. Ach, der NPC dort hinten hat vielleicht auch noch ein Questchen für mich, die Viertelstunde haben wir doch auch noch, oder? Sicher. Ja, ja, ich komme gleich, nur noch drölfzig Monster durch die Gegend jagen und ich bin im nächsten Level. Dann höre ich auch auf. Vielleicht.

Torchlight 2 installiert, kaum mehr lebensfähig.

fackeln, licht, gold

Trotz seiner Fehler zeigt Torchlight II wie großartig ein Action-Rollenspiel sein kann. – superlevel.de

Großartig, ja. Und woher die ganze Zeit nehmen?

 

Heart of Darkness

Der junge Andy ist ein typischer Junge, er hasst die Schule, hat sein eigenes Baumhaus und will am liebsten seine Freizeit mit seinem Hund Whisky verbringen.[Wikipedia]

Eines dieser wenigen Spiele, in die mehrererere wertvolle Stunden unwiederbringlicher Lebenszeit investiert wurden und man es bis heute nicht bereut. Und dabei hasse ich Jump’n’Run-Spiele.

Leben auf dem Mars


Waking Mars

Was man so macht, wenn man nicht gerade mit den Jungs „aufm Platz“ abhängt und denen zusehen darf und die anderen Menschen, die einen dabei umgeben, ertragen muss, wobei ja nicht alle in dieser Vereinsmeierei ihre Profilneurosen ausleben, aber einige, die ihren Machiavelli gelesen haben, obwohl sie den gar nicht kennen, geschweige denn buchstabieren könnten. Erschreckend, eigentlich, wie naiv man selbst an diese Geschichte mit dem Kinder- und Jugendfußball herangeht, während andere schon ganz bestimmt wissen, dass ihr Kind the next Schweinsteiger, Müller, wenn nicht sogar Messi ist und eine Mannschaft nur verliert, weil die anderen so schlecht sind.

Im Schatten liegen und dem Mars ein wenig Leben einhauchen, das nenne ich Kontrastprogramm.

(Waking Mars und viele andere Zeitdiebe, bis zum 01.06. fast geschenkt. Sozusagen.)